Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

02.06.18: Stockholm Marathon

Infos und Berichte

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Silvia » 05.06.2018, 19:23

So ihr Lieben, der Arbeitsalltag hat mich wieder. Wie versprochen kommt nun aber noch ein Bericht zu meinem Stockholm Trip. :run:

Bereits eine Woche vor dem Lauf war klar: es wird heiß. :sonne:
Ich bin 2007 schonmal in Stockholm gelaufen. Bei 29°C im Schatten. Es war damals mein 7. Marathon und der langsamste den ich je gelaufen bin. Jahrelang habe ich mir vorgenommen meine offene Rechnung mit diesem Marathon zu begleichen und wieder zu kommen. Und jetzt das....die schlimmste Hitzewelle seit 100 Jahren....und ich wieder dabei. Diesmal war es mein 29. Marathon.
Das Gepäck fiel diesmal recht spärlich aus. Weder lange Hosen noch Jacke wanderten in den Koffer, dafür aber ein Bikini ...und ich war am Tag vor dem Marathon tatsächlich unter der Västerbron Brücke baden! :clap:

Da ich ohnehin jegliche Bestzeithoffnungen schon aufgegeben hatte (und das bei einer Strecke mit fast 500 Höhenmetern auch unter idealen Wetterbedingungen kaum möglich sein dürfte), hab ich mich auch die zwei Tage vorher nicht geschont. Meine mitreisende Freundin und ich haben die ganze Stadt und jeden Park mit dem Rad erkundet.

Am Vorabend des Marathon fand ein 5 km Lauf statt. Die ascics High Five. Das gab es in den Vorjahren nicht sondern erstmalig jetzt zum 40. Jubiläum. Meine Freundin ist keine Läuferin, hat den Spaß aber mit mir mitgemacht. Es ging auf einer netten Runde Rund um Olympiastadion und Tennishalle mit Einlauf im Olympiastadion. Zur Belohnung gab es Medaille und T-Shirt. Da ich uns recht früh angemeldet hatte, hat der Spaß auch nur 14,- gekostet. Danach gab es direkt im Olympiastadion die Pastaparty, die echt super war. Anstatt pampiger lauwarmer Nudeln gab es einen super leckeren Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven, Kräutern und Pesto. Dazu frisches Brot und Wasser. Auch Nachschlag konnte man sich holen. Essen gehen mussten wir an diesem Abend also nicht.

Am Samstag dann der große Tag. Warum ich mir auf dem Weg zur U-Bahn noch ein T-Shirt über das Laufshirt gezogen habe weiß ich nicht. Das Shirt war bereits durchgeschwitzt als ich am Stadion ankam. Im Vorstartbereich angekommen haben alle Läufer versucht in irgendwelchen schattigen Plätzen eine freie Stelle zum Sitzen zu bekommen. Ich habe versucht so lange es geht dort zu bleiben und nicht ewig im Startblock auf der Straße zu stehen. Als der erste Startschuss fiel war ich also noch im Vorstartbereich an der Dixieschlange. Kurz vor dem Start sind Kampfjets in Formation über das Läuferfeld geflogen. Echt beeindruckend. Gänsehaut pur. Das Thermometer im Stadion zeigte 32°C in der Sonne... :help:

Dann ging es los. Wegen der Hitze gab es alle 2 Kilometer Wasser, Duschen und Wannen zum Eintauchen der Schwämme. Ich habe jede Dusche mitgenommen und mein Cappi durch jede Wanne gezogen. Das haben fast alle gemacht. Dementsprechend zeitaufwendig war jeder einzelne Verpflegungspunkt. Bereits beim allerersten Wasserstand musste man warten. Die Helfer kamen gar nicht hinterher, weil sich jeder Läufer gleich mehrere Becher schnappte. Ich fand das aber nicht schlimm. Das war für alle eine Ausnahmesituation.

Die Strecke wurde dieses Jahr komplett geändert. Es gab keine zwei Runden mehr. Dafür eine weitere Brücke, einen Tunnel und weitere Aufstiege die ich nicht vom letzten Mal kannte. Die gefürchtete Västerbronbrücke musste man nur einmal laufen, auf dem 34. Kilometer. Die Strecke war daher viel kurzweiliger. Ich fand das toll so.
Die Verpflegung neben dem Wasser war wieder super, auch wenn ich selbst davon wegen meines nervösen Magens nicht soviel Gebrauch mache. Neben den Wasserständen gab es natürlich Isodrinks und regelmäßig irgendein Gel. Außerdem gab es je einen Stand mit Salzgurken, Dextro, Cola, Äpfeln und natürlich Kaffee. Bei den Schweden geht ja nichts ohne Kaffee.... Erstmalig gab es auf der neuen Strecke bei km 28 eine "Musical Meile" auf den wirklich ein Lautsprecher nach dem anderen stand. Volle Beschallung auf über einem Kilometer!!! Genau da wollte meine Freundin hinkommen. Das ging leider nicht, weil genau da keine Zuschauer durchkamen. Das war nämlich direkt am Hafen wo links von der Strecke die Kreuzfahrtschiffe festmachten, und rechts ist sozusagen Steilküste. Von daher war das mit der lauten Musik dort genau an der richtigen Stelle und gut gelöst. Dann wurde es mir bei km 29 doch zu hart. Hoch auf die Steilküste musste ich den Berg zum ersten Mal gehen. Kilometer 31 war dann in einem 500m langen Tunnel. Was etwas befremdlich war, ist die Tatsache dass der Tunnel nur zur Hälfte für die Läufer gesperrt war. Auf zwei Spuren fuhren noch Autos durch den Tunnel! Jedoch waren auf der gesamten Tunnelstrecke die Autospuren lückenlos mit Betonblöcken vom Läuferfeld abgetrennt, sodass eigentlich auch nichts passieren konnte.

Bei Kilometer 34 kam dann die von mir gefürchtete Västerbron Brücke. Ich bin hier nicht gegangen! Ich wollte die Brücke bezwingen! Eigentlich gingen alle um mich herum hoch, aber ich hab das laufend durchgezogen. Chakka! Ganz oben wartete meine Freundin, feuerte mich an und machte tolle Bilder. Noch 8 Km bis zum Ziel. Oben hab ich noch zu meiner Freundin gesagt dass die Endzeit wohl knapp über 5 Stunden liegen wird. Und so war es auch. Für die letzten 8 Hab ich über eine Stunde gebraucht. Aber das geht voll in Ordnung. Die allgemeine Erschöpfung hat mich eingeholt. Auf den letzten 4 Kilometern war mir sogar schwindelig. Da bin ich halt ein Stück gegangen. Bloß nichts riskieren dachte ich.
Meine Freundin stand nochmal hinter Kilometer 41 direkt vor dem Stadion. Da war ich dann richtig euphorisch. Vor dem Einlauf habe ich dann die Sonnenbrille abgenommen und auf der Stadionrunde kamen dann schon die Tränen. Unglaublich, ich hätte vorher nie gedacht dass ich das überhaupt schaffe. In 5:08'23. Das war zwar immernoch meine drittlangsamste Zeit, aber immerhin fast 15 Minuten schneller als 2007 bei ganz ähnlichen Bedingungen.

Mit dem Wetter hatten wir dann doch etwas Glück. Direkt zum Start sind einige Wölkchen aufgezogen, sodass die Sonne immer nur etappenweise brannte. Die Tage davor gab es nicht eine Wolke und auch am Sonntag nicht. Der Wettergott hatte erbarmen. Laut heutiger Mail des Veranstalters waren es 27-28°C im Schatten.

Und, würde ich es wieder machen? Absolut! Das ist ein soooo toller Marathon in einer so wunderschönen Stadt! Irgendwann muss ich da ja auch noch die 5 Stunden knacken.
Es wäre toll wenn der Veranstalter die Startzeit mal ein paar Stunden vorziehen würde, aber sonst hat er wirklich alles getan um die Läufer gut durch die Hitze zu bekommen.

Drei Tage vor dem Lauf kam eine Mail dass der Zielschluss wegen der zu erwartenden Hitze auf 6:30 verlängert wird. Es wurde darauf hingewiesen, dass man sich hell anziehen soll, mit hellem Cappi, man soll seine Mütze jedesmal durchs Wasser ziehen, es gab an 20 Punkten der Strecke Wasser und Duschen, man wurde gebeten nicht auf Zeit zu laufen....

Und die tollen Bands und Zuschauer bringen einen gut über die Strecke!
Wer also noch nen Marathon fürs nächste Jahr sucht, dem kann ich Stockholm nur wärmstens (vorsicht Wortspiel :freude: !) ans Herz legen!

Nachher lade ich noch ein paar Fotos hoch....
Silvia
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.02.2005, 21:07
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Silvia » 05.06.2018, 19:31

Und noch ein Nachtrag:
Im Ziel gab es neben Medaille und Finisher-Shirt, einen Verpflegungsbeutel mit Energieriegeln, Cola, etc. Außerdem gab es Stände wo es Hot Dogs, Zimtschnecken und natürlich Kaffee gab. Typisch schwedisch eben. Wer wollte konnte sich da also durchfuttern. Bei mir setzt der Hunger immer erst etwas später ein, also habe ich bis auf eine halbe Zimtschnecke nicht runter bekommen. Meine Reisebegleiterin ist eine echte Kaffeetante und war vom anfeuern auch ziemlich fertig. Ich sagte ihr sie soll sich doch ein Käffchen holen, was sie zunächst ablehnte, weil das ja für die Läufer sei.... dann ging sie doch zu den Ständen und auch sie bekam was zu essen und zu trinken. Da waren die Schweden auch ganz relaxt. :klasse:
Silvia
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.02.2005, 21:07
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Silvia » 05.06.2018, 21:13

Und hier kommen die Fotos.....

Pastaparty:

Bild


aus der heutigen Mail des Veranstalters
Bild


Bild


irgendwo auf der Strecke:

Bild

Bild

Bild

im Stadion vor dem Zieleinlauf:

Bild

Bild

Bild

meine 29.:

Bild
Silvia
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.02.2005, 21:07
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Hübi » 05.06.2018, 21:25

Danke, Silvia, für deinen Bericht und Fotos! :sonne: :klasse: :ja: :clap:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Lieber Fehler machen, als so zu tun, als sei man perfekt!
[Hübis-Fotokiste]
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 12268
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon harriersand » 06.06.2018, 09:17

Na, du siehst ja noch sehr dynamisch und frisch aus auf den Zieleinlauf- Fotos! Glückwunsch zum Finish bei der Hitze, klasse Zeit für die Strecke (500 Höhenmeter, puh!) und die Wärme, da ginge bei mir ja nichts mehr, außer ich selbst...
Danke für deinen schönen Bericht, da läuft man schier mit. Ich war ja 2012 bei dem Jubiläums- Marathon dabei, daher kenne ich das Stadion. Die Strecke war natürlich eine andere und nicht so abwechslungsreich. Damals gab's im Ziel sogar Sekt, wg. 100 Jahre Marathon!
LT Bernd Hübner: friends, a good run and great food! :jubilee:
Benutzeravatar
harriersand
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 1093
Registriert: 04.01.2005, 11:09
Wohnort: Berlin Friedenau

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Silvia » 06.06.2018, 22:10

Mit Sekt im Ziel könnte ich mich auch anfreunden...Gute Idee! Den Wunsch werde ich gleich mal bei meiner Reisebegleitung für den nächsten Auswärtsmarathon anbringen.
Silvia
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.02.2005, 21:07
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Frank P. » 06.06.2018, 22:16

Hallo Silvia,

vielen Dank für Fotos und diesen schönen Bericht, den ich sehr gerne gelesen habe, und herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung bei dieser Hitze!

Als ich 2006 am Start war, war es auch heiß, aber wohl nicht ganz so heiß. Den Stockholm-Marathon habe ich auch als einen meiner schönsten Marathons in Erinnerung, wahrscheinlich der schönste in Europa außerhalb Berlins. Die neue Streckenführung habe ich mir jetzt gerade auf der Karte angeschaut und denke auch, dass damit der Marathon noch interessanter gemacht worden ist. Neu ist offenbar auch, dass die Medaille nun mit Band verliehen wird? Früher musste man die Medaille in der Hand tragen. Dafür war sie besonders groß und schwer. Aber das ist sie wohl immer noch?

Nun habe ich Lust bekommen, auch noch einmal in meinem Leben den Stockholm-Marathon zu laufen... :icon_wink:
Liebe Grüße, Frank. #674 Jubilee Bild Frank P. - Die Laufseite
Benutzeravatar
Frank P.
Foren Freak
Foren Freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 07.01.2008, 20:38
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Silvia » 12.06.2018, 13:03

Hallo Frank,
ich erinnere mich noch das 2007 alle dachten, dass es ja nicht heiß werden kann weil es 2006 ja schon so warm war. Aber es ging heißer...
Die Strecke empfinde ich jetzt als wesentlich abwechslungsreicher. Wunderschön ist sie allemal, trotz Wetter und Steigungen.
Die Medaille ist genauso groß und schwer wie damals. Das mit dem Band haben die wohl schon vor ein paar Jahren geändert. Ich weiß gar nicht mehr wo ich mir das Teil ohne Band 2007 im Ziel hingesteckt habe. War voll unpraktisch und ist noch immer die einzige Medaille die ich nicht aufhängen kann. Habe sie jetzt allerdings gerade vor ein paar Tagen meiner Stockholmbegleitung überlassen. Ihr Vater soll mal schauen ob er da ne aufhängevorrichtung ranschweißen o.ä. kann.
Silvia
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.02.2005, 21:07
Wohnort: Berlin-Rudow

Re: 02.06.18: Stockholm Marathon

Beitragvon Marius » 12.06.2018, 13:19

Danke für den ausführlichen Bericht und Glückwunsch zum Hitze-Finish
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2017: 3:27:55h
Dresden HM 2017: 1:28:25h
L.d.Sympathie 2018: 40:33min :sport1:
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 528
Registriert: 20.04.2006, 02:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Vorherige

Zurück zu Welt | Laufveranstaltungen 2018

Wer ist online?

0 Mitglieder