Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

03.-09.09.17 Transalpine Run

Infos und Berichte

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Marius » 25.08.2017, 21:06

:lacher: danke für den Bratwurst Tipp :lacher: Cool!

Oh mein Gott die Kehren nehmen mir jetzt schon den Atem :icon_redface: :icon_eek:
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2016: 3:42:19h
Sportscheck HM 2017: 1:32:39h
Great 10K 2016: 40:47min
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 606
Registriert: 20.04.2006, 02:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Marius » 12.09.2017, 18:42

Bild

Endlich angekommen in den Alpen, genauer in St. Anton am Arlberg wo die 2. Etappe des TAR17 ihr Ziel hat. Es ist natürlich kein Problem in dem Dorf die Expo und das Ziel zu finden, der TAR schnupperkurs kann direkt losgehen, also entscheide ich mich nach der langen aber erträglichen Fahrt 500m vor dem Zieleinlauf zu Supporten. Ich Trackte mit der Datasport Eventapp Sabine und Detlef (hat gut funktioniert) und konnte mit ein bisschen rechnerei ziemlich genau auf ihr erscheinen warten.

Bild

Da kommen sie angeflogen.

Bild

Nach der heutigen, zweiten und zugleich kürzesten Etappe sehen die beiden noch sehr Frisch aus

Bild

Dennoch stolz und glücklich im Ziel.....

Die beiden sind nun schon zwei Tage hintereinander durch die Alpen gelaufen und haben dabei gute 66km strecke und rund 4.000 hm im Aufstieg hinter sich gebracht.
Ich freue mich schon sehr auf die 3. Etappe, denn diese möchte ich mal probeweise mitlaufen. Ich suche ein Platz für mein Zelt und bereite mich bis zum Abend auf den Lauf vor, da ich aber nicht so richtig weiß wo wie und wann versuche ich mich beim Racebriefing unters Volk zu mischen.

Bild

Ich treffe auf eine sehr entspannt und gesellig wirkende Läufermasse die gespannt auf den Redner und seinen Wortwitz beim briefing achtet und zusammen die Tagessieger und Gesamtleader feiert.
Abends läuft es immer gleich ab. Zuerst gibt es Pasta Satt mit verschiedenen Saucen, dann werden ordentlich und gebührend die Etappensieger gekührt und die Gesamt führenden bekommen ihr "Leader" shirt mit dem sie am nächsten Tag angeben dürfen.

Bild

Die "Helander" zwillinge aus schweden durften jeden Tag angeben. Sie konnten jede Etappe für sich entscheiden und sorgten somit für ordentlich gesprächsstoff. Das Bild stammt vom Ziel der 4. Etappe, da mussten 47km und 3000hm gemeistert werden, sonst haben die beiden nämlich IMMER gelächelt auf den Bildern :icon_wink:
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2016: 3:42:19h
Sportscheck HM 2017: 1:32:39h
Great 10K 2016: 40:47min
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 606
Registriert: 20.04.2006, 02:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Marius » 12.09.2017, 19:16

Nun aber zur eigenen Lauferfahrung.

Bild

Das Wetter war ok, dachte ich. Naja was soll ein Läufer auch denken nachdem es die ganze Nacht geregnet hatte und dann nur noch etwas Nebelig war. Also es war nebelig und kalt, Anfang sind die Alpen eben nicht Ende July. Ich packe mir glücklicher Weise meinen Rucksack nach dem "Angst" schema, also lieber zu viel als zu wenig oder auch entgegen allen Trailrunner regeln. Mir egal, denn heute stoppt keiner die Zeit für mich.

Bild

Nicht ungewöhnlich aber dennoch erzählenswert. ich konnte von den ersten 7-8 km ungefähr 500 meter laufen, danach kam der Anstieg zum höchsten Punkt der Etappe. Unterwegs (ich startete ca. 20min nach den Läufern) holte ich recht schnell eine Helferin ein die mir meine Weg-Markierungen vor der Nase wegschnappte, somit war ich jetzt auch nicht mehr verwirrt wo denn die Läufer wohl hin sind. Mit den grell orangenen markierungen vor der Nase ließen auch die ersten (bzw. letzten) Läufer nicht lang auf sich warten. Der Anstieg war sehr steil, kann man sich vielleicht denken bei ca. 900hm auf 6-7km strecke verteilt. Ganz hinten gleicht so ein Alpinerun einem Zombiemarsch, vor allem bei der bereits 3.Etappe beim TAR. Ich komme mir schon etwas fies vor als ich leichtfüßig die Waldpfade hochhüpfe an den schon fast unter flammen stehenden, zu Betonfeiler gewordenen Waden der Teilnehmer vorbei. Immer wieder muss ich mich als "privatläufer mit frischen Beinen outen", außerdem hatte ich Angst vor Laufstöcken im Rücken :icon_lol:

Bild

Bild

Die erste Flache stelle, viele Läufer haben sich eine verschnaufpause genommen um Fotos zu machen. "He Buab machst du kurz ein Foto? Jetzt ist es doch auch egal" stoppte mich einer der schon nicht mehr so Fotogenen Teilnehmer. Zum Glück, denn ich hatte schon fast vergessen dass ich gar keine Startnummer angeheftet hatte. Der bevorstehende Downhill war sehr matschig, ich konnte bis zum V2 keine Fotos machen aber das war auch nicht unbedingt notwendig, ich hatte einen riesen Spaß und mich sogar ca. 13 mal auf den hintern gelegt und mir das Knie leicht aufgeschlagen. Beim ersten mal dachte ich noch wie tollpatschig ich bin und dass es mir unter keinen Umständen noch mal passieren dürfe. :freude: später wurde fleißig um die Wette gerutscht und gesuhlt um möglichst schnell den Abhang runter zu kommen.
Der Downhill ist reine Kopfsache und vertrauen in den eigenen Körper. Kannst du den Kopf ausschalten und hast kaum Angst vor verletzungen und Wunden macht es riesen Spaß, ist aber gewiss auch risikobehaftet. Je mehr Angst einem jedoch durch den Kopf schießt desto wackeliger ist man auch auf dem Trail. :gruebel:

Bild

Bild

Am Verpflegungspunkt gibt es reichlich buntes zum naschen und genug Getränke, ich habe mich bewusst zurück gehalten da ich ja auch nichts bezahlt habe. Die Helfer und Läufer wären jedoch zu JEDER Zeit bereit gewesen mir etwas abzugeben und waren immer lustig, gut gelaunt und in bester Bergstimmung obwohl ich nicht "dazu gehörte".


Bild

"Runnershigh bei V2" es war einer der schönsten Momente für mich nach dem zweiten und gefühlt noch steileren Anstieg (ich hatte nun auch 2000hm in den Beinen und ca. 28km strecke) wieder loszulaufen und zu wissen, ja das Rennbriefing hat etwas gebracht, es geht jetzt nur noch runter nach Landeck. Noch 13 km Downhill auf nun meist Wald oder Asphaltstraße.
Zuletzt geändert von Hübi am 12.09.2017, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 1 Foto gedreht.
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2016: 3:42:19h
Sportscheck HM 2017: 1:32:39h
Great 10K 2016: 40:47min
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 606
Registriert: 20.04.2006, 02:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Marius » 12.09.2017, 19:49

Bild

Bild

Bild

Nach dem ellen langen Downhill und nach dem nun auch meine Oberschenkel und Waden kurz vorm Platzen sind kriege ich kaum noch ein echtes Lächeln raus. Ich bin alle, flasche leer, immerwieder überhole ich Läuferteams und freue mich kurz bis ich mir wieder eingestehen muss dass die alle schon die dritte Etappe laufen. Wahnsinn. Ich bete dass ich die nächsten Tage Im Hotel mit Sauna und Spa verbleiben kann.

Bild

Ausgeschrieben war die Strecke auf 39 und ein paar zwerquetschte Kilometer. Am Ende waren es über 42km und ich bin somit unverhofft einen Bergmarathon gelaufen. Riesige Euphorie stand nun gegen totale Erschöpfung aber auch das Wissen, dass ich etwas für mich entdeckt habe was in mir ein helles Feuer entflammt. Das denke ich ist auch die wichtigste Lektion die ich hier lernen durfte.

Bild

Bild

Bild

Nächsten Morgen (obwohl ich im Hotel abgestiegen bin und in der Sauna war) hatte ich den Muskelkater meines Lebens und mich hätten wohl keine 10 Bergziegen über die 4. Etappe gezogen. Um so Respektvoller aber auch als Herausforderung stellt sich der TAR für mich dar. Ich würde mich sehr freuen bald mit einem(r) geeigneten PartnerIn (um es mal gender korrekt zu machen) selbst an den Start gehen zu können.

Alles in allem:
ist es eine sehr Familiäre Veranstaltung die gut Organisiert ist und nicht nur von außen sehr aufregend erscheint. Abends in den Zieldörfern verbinden sich Läufergrüppchen und gehen Essen um mal was anderes als Pasta dem Magen zu bieten. Es wird sich überall geholfen und stolz wird ein Trailrunning shirt oder Utensil mitgenommen damit auch wirklich jeder sieht dass man selbst nächsten Tag wieder einer der ganz harten sein muss. Leider war es mir nicht möglich noch einmal zu starten, zumindest nicht als offizieller Gastläufer und so entschied ich mich (ich hatte ja genug gesehen und war überzeugt) noch mal ins Zillertal zu fahren und meine letzten Urlaubstage dort zu verbringen.

Hier noch einige Impressionen:
Bild

Bild

Bild

Detlef und Sabine auf dem Weg zur 5.Etappe. Großen Respekt an die beiden, liebe Grüße. :freu:

Bild

Bei den Sportklettersteigen sind auch die Arme gefragt.

Bild

Bild
Hier konnte ich noch ein 15km Lauf mit 1650hm absolvieren, von Mayrhofen hoch zur Edelhütte. Im Hintergrund ist die Ahornspitze mit rund 2950m.
Bild
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2016: 3:42:19h
Sportscheck HM 2017: 1:32:39h
Great 10K 2016: 40:47min
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 606
Registriert: 20.04.2006, 02:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Bußi » 12.09.2017, 20:05

Super Bericht Marius :klasse:
Da bekomm ich doch Lust auf.......nee,nee lass mal. :lacher:
Gruß Bußi :sport1:
Benutzeravatar
Bußi
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 548
Registriert: 11.03.2014, 20:46
Wohnort: Berlin-mitte

Re: 03.-09.09.17 Transalpine Run

Beitragvon Hübi » 12.09.2017, 22:42

Klasse Bericht und Fotos! :klasse: :freu: Danke, Marius! :ja: :clap:

Wann sieht auf allen Fotos deine Begeisterung am Berglaufen und Bergklettern! :dance: :sport1:

Im nächsten Jahr bist du sicherlich mit Victoria dabei! :biggthumpup:

:respekt: :huldigen: Für Sabine und Detlef. :win:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Lebe - Liebe - Lache :biggthumpup: :throb: mit Schnauze. :zustimm:
[11. Havel-Funlauf 2018 | LT Bernd Hübner] [Lauftreff Berlin] [Hübis-Fotokiste]
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 21882
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Vorherige

Zurück zu Welt | Laufveranstaltungen 2017

Wer ist online?

0 Mitglieder