Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

27./28.08.2016: 28. Knappenman

Infos und Berichte

Ergebnisse vom Knappenman

Beitragvon Foxi » 28.08.2016, 20:36

Inzwischen sind die Ergebnisse online :

Seniorinnen 4
DNF 31 Harm, Betina (GER) 1961 LT Bernd Hübner/TeamErdingerAlkoholfrei 1:36:20 (1.) 6:38:35 (1.) DNF


Senioren 5

1. 80 Eiselt, Helmut (GER) 1956 Brandis 1:36:19 (1.) 6:03:37 (1.) 6:00:17 (1.) 13:49:36 -
DNF 18 Wilde, Wolfgang (GER) 1953 LT Bernd Hübner/TeamErdingerAlkoholfrei 1:40:52 (2.) 6:11:08 (2.) DNF

Mit insgesamt 11 DNFs (von 50 Startern, bei 52 Meldungen) war die Abbrecherquote recht hoch. Was sicherlich der unbarmherzigen Witterung geschuldet war.

Umso mehr darf mit großem Respekt auf den Sieger verwiesen werden:

1. 54 Flachowsky, Stefan (GER) 1970 OSSV Kamenz 0:57:20 (2.) 4:31:32 (1.) 3:25:40 (1.) 8:59:52 -

:huldigen: :sport1: :dance:
Niemand möchte, dass Beiträge hier kommentarlos gelöscht werden. :icon_eek:
So etwas geht gar nicht - das ist Zensur
:icon_exclaim:
Benutzeravatar
Foxi
Foren Kaiser
Foren Kaiser
 
Beiträge: 2239
Registriert: 21.12.2004, 22:50

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Asphaltcowboy » 28.08.2016, 22:05

Tolle Leistung. Und überhaupt nach den bereits bewältigen Distanzen ( ich wäre schon beim Schwimmen abgesoffen) so weit zu kommen, verdient allerhöchsten RESPEKT!!!!


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter vom LT Nauen-Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Veteran
Foren Veteran
 
Beiträge: 458
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Betina » 29.08.2016, 20:12

Hallo ihr Lieben :freu: ,

wir sind heute erst nach Hause gefahren und es gibt viel zu berichten.
Aber erst einmal ganz herzlichen Dank für's Daumen drücken, das mentale Dabeisein und die bestätigenden Worte. :rot: :klasse: :freude:!
Morgen folgt ein (sicher wieder längerer) Bericht.
Ich freue mich, euch meine Erfahrungen mitteilen zu dürfen und fand es im Nachgang sehr lehrreich! :gruebel: :icon_wink:
Ich habe echt viel gelernt und wusste schon am Abend des Wettkampfs, dass ich es dort wieder versuchen werde, denn jetzt weiß ich, worauf ich achten muss. Das bekam ich weder im Training, noch auf den 2 Mitteldistanzen raus. Langdistanz ist einfach anders :biggrin:!

Liebe Grüße und bis morgen

Betina :winkie:
Benutzeravatar
Betina
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 232
Registriert: 04.02.2010, 16:04
Wohnort: Falkensee
Skype-Name: Betina

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Betina » 30.08.2016, 17:30

KnappenMan Langdistanz, der Erste :rot:!

Ein kurzer Erfahrungsbericht :icon_wink:.

Das heiße Wochenende ist vorbei, die 'Schlacht geschlagen'! Gewonnen :gruebel:? Ja, auf alle Fälle: gaaanz viele Erfahrungen :icon_lol: :biggrin: :lacher:!

Aber der Reihe nach!

Am Freitag, dem Tag vor dem Wettkampf, war noch etwas Wellengang. Ich befürchtete Schlimmeres, was sich aber zum Glück nicht bestätigte. Wir hatten einen traumhaften ruhigen, sonnigen Start und ich konnte an die Worte von Foxi denken: 'ruhig Gleiten und genießen' : oooooohhhhhhmmmmm :swim:!
Die ersten 500-600 m bin ich Brust geschwommen, weil dann immer plötzlich die Luft weg ist. Daran darf ich noch arbeiten, dann aber kam ich schön ins Gleiten und konnte chillig Zug um Zug aufholen.
Mental schwierig ist dann immer der Gang in die 2. Runde, aber wenn man erstmal wieder Wasser unter den Füßen hat, denkt man nur noch ans fertig werden.
Nach 1h 36 war ich mit knapp 3,95 km fertig und freute mich über die für mich beste Schwimmzeit (ca. 10' schneller), musste aber die Schwimmer nach mir beim Lauf durch die Zeiterfassung vorbei ziehen lassen, denn ich war wieder mit meinem Hexenschuß beschäftigt. Langsameres Gehen half dann scheinbar, alles irgendwie alles wieder zu richten. Das Ausziehen des Neo's (wir hatten 22 Grad :icon_razz:) war dann eine Tortur. Bloß keine falsche Bewegung machen. Egal, ich wollte hier, auf einer Strecke, die mich vllt. 14-15 h Zeit kostete, keine Minuten schinden :icon_lol:!
Dann die Radstrecke! 180 km in 6 Runden. Für gute Radfahrer flach und schnell. Für eine wie mich, eher gedämpft wellig und jeden Gegenwind spürend.
Die Radstrecke war einfach nur schlimm für mich. Die ganzen 6 h 38' Rückenschmerzen :icon_cry:! Es war die Hölle. Alles Bikefitting sinnlos, für mich raus geschmissenes Geld! Aber ich wusste, wenn Rad vorbei ist, sind auch die Schmerzen weg. Auf der 3. Runde, ganze 30 km lang, folgte mir die ganze Zeit der Besenwagen (Motorrad), denn inzwischen war ich die Letzte! Die haben mich dermaßen demotiviert, das war mental mega anstrengend :icon_evil:! Dann kamen die Mitteldistanzler auf die Radstrecke und brachten etwas Abwechslung mit. Mit 6 h 38' beendete ich die 180 km und obwohl ich fast die Letzte war, habe ich auch hier die beste Zeit jeglicher 180 km-Trainingstouren gemacht mit fast 30' weniger.
Die Versorgung beim Rad war für mich der 1. Knackpunkt des folgenden Abbruchs. Ich trank nur Iso und Wasser. Irgendwann konnte ich das Iso-Zeugs nicht mehr ertragen und nahm nur noch (lauwarmes) Wasser. Ein kaltes Sprudel hätte mal soooo gut getan :icon_cry:! Dann gab es auch teilweise nur 0,5 Liter-Flaschen. Davon ging die Hälfte schon zum Abkühlen über den Kopf drauf :icon_rolleyes:! Ab und zu mal eine halbe Banane, aber der Magen war eigentlich leer :icon_cry:!
:run: Nun ging's auf die Lauftsrecke. Hier waren 4 Runden um den Dreiweiberner See zu absolvieren.
Die Sonne knallte schon auf dem Rad mächtig, hier wurde es nochmal deutlicher. Es war ca. 15:30 und kaum Schatten unterwegs zu haben. Hier lauerte nun das nächste mal die Versorgungslücke. Mein letztes Getränk bekam ich auf der letzten Radrunde, also vor 30 km mit einer 0,5 Liter-Flasche. Da auch die Getränke an meiner Wechselstelle
schon 'kochten', musste ich bis zum 1. VP, km 2,5 durchhalten :icon_redface: :run:!
Dort wollte ich erstmal meine Hunger stillen und nahm vor allem Melone u.w. Getränke auf. Jeder kann sich vorstellen, dass man zu viel Melone nimmt und dann einen 'schönen Wasserbauch' hat. Genau hier lag mein Fehler in der Ernährung. Wie ich jetzt besser weiß, hätte ich hier etwas ordentlich Festes oder eine kräftigende Suppe gebraucht (es waren noch Salzbretzeln im Angebot :icon_cry:) . Aber die kam erst am eigenen VP im km 10. So schlich ich mich erstmal durch die 1. Laufrunde und setzte auch die Zweite noch fort. Bald bemerkte ich, dass die Schlürfis vor mir keine Langdistanz machten und ich wohl noch 2 Runden, dann bald im Dunkeln, allein laufen müsste. Und all die fleißigen Posten müßten heute wegen mir 'Nachtschicht' machen :gruebel: :confused: :icon_eek: :icon_rolleyes: :rot:?!
Nein, das wollte ich nicht! Ich wollte nicht, dass alle NUR AUF MICH warten müssen :icon_cry:! So verlor ich plötzlich mein Ziel, dort unbedingt zu finishen, aus den Augen und entschied erst 2 km vor Ende der 2. Runde, dass ich aufhören werde. Dabei fühlte ich mich gar nicht wirklich schlapp :icon_eek:! Natürlich musste ich öfter gehen, aber bei manch einem Marathon, mußte ich viel mehr mit mir kämpfen! Allerdings wußte ich ja auch noch nicht, wie es weiter geht :icon_eek:! Aber eins wusste ich auf alle Fälle: die Ernährung war nicht die Optimale und würde mir vermutlich noch viel Kraft rauben.
Später merkte ich dann, wie viel Läufer doch noch auf der Strecke waren. Ich konnte sie nur nicht sehen, denn sie waren vermutlich 1/2 bis 3/4 Runde vor mir :icon_wink:!
So beendete ich nach ca. 11h insgesamt und 20,5 km Lauf den Wettkampf und bin trotzdem kaum enttäuscht von mir :biggrin: :frech:!
Nein, nicht weil es so unmöglich heiß war, sondern weil ich manch entscheidende Dinge einfach nicht wußte und erst beim Wettkampf wirklich erfahren konnte. Ich habe wirklich viel gelernt und nehme die Selbstsicherheit mit, dass ich eine Langdistanz gut schaffen kann, wenn ich einige wesentliche Dinge besser mache. Ein ganzes Jahr habe ich nun Zeit, meine Rückenmuskeln zu trainieren und noch mehr und länger Rad zu trainieren. Ich bin froh, dass ich diese Erfahrungen machen durfte und freue mich schon heute auf die nächste LD.
Allen, die mich vor Ort und/oder mental unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken :huldigen: :huldigen:! Ihr habt mir sehr geholfen :klasse:!
Ich finde es toll, solchen Lebenszielen nachgehen zu können :win:!
Auf ein Neues :icon_lol:.

Liebe Grüße
Betina :winkie:

PS: Ganz nebenbei haben wir noch eine tolle Burganlage gefunden, ein paar Fotos lade ich nachfolgend noch hoch.
Zuletzt geändert von Betina am 30.08.2016, 18:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Betina
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 232
Registriert: 04.02.2010, 16:04
Wohnort: Falkensee
Skype-Name: Betina

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Betina » 30.08.2016, 17:45

Bild
Landhotel Fledermausschloß
Bild

Bild
Landidylle

Bild

tolle Burganlage in Mortka, dort finden meist am 1. September-Wochenende Theaterspiele statt und man kann auch wunderbar dort übernachten!

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Hübi am 30.08.2016, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fotos gedreht.
Benutzeravatar
Betina
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 232
Registriert: 04.02.2010, 16:04
Wohnort: Falkensee
Skype-Name: Betina

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Foxi » 30.08.2016, 18:11

Ein wunderbarer Bericht von einem nicht ganz so wunderbaren Rennausgang, liebe Betina! :icon_redface:

Für sooooooo eine lange Strecke ist der Bericht geradezu kurz und knapp ausgefallen... passend zum "KnappenMan" :lacher:

Schön, dass du schon jetzt, nach drei Tagen, ein fast entspanntes und gelassenes Fazit ziehen kannst. :klasse:
:danke: auch für die Fotos - das sieht nach einer sehr schönen, ländlichen und entspannenden Unterkunft aus.

Über die Idee einer Staffel auf einer LD sollten wir nochmal nachdenken. Das würde mich nämlich sehr reizen. :pfeif: Ich denke, das wird ein schönes (Zwischen-) Ziel für den nächsten Solo-Anlauf.

Doch jetzt kuriert dich erst einmal komplett aus. Dein Rücken brauch wohl gaaaanz viel Pflege und Zuwendeung...
Gib sie ihm! :gute_be:
Niemand möchte, dass Beiträge hier kommentarlos gelöscht werden. :icon_eek:
So etwas geht gar nicht - das ist Zensur
:icon_exclaim:
Benutzeravatar
Foxi
Foren Kaiser
Foren Kaiser
 
Beiträge: 2239
Registriert: 21.12.2004, 22:50

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Hübi » 30.08.2016, 21:56

@Betina: Vielen Dank für deinen Bericht! :ja: :clap:

:kopfhoch: :gut:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Lieber Fehler machen, als so zu tun, als sei man perfekt!
[Hübis-Fotokiste]
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 12086
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon HavelwolfGang » 02.09.2016, 10:35

Betinchen hat beim Knappenman nicht verloren!
3,8 km toll ist sie schnell geschwommen. 180 Km ist sie durchgeradelt. Dann hat sie noch einen Halbmarathon durchgezogen. Das alles hat sie ganz allein geschafft und darum absoluten Respekt!!! :finisher:
Physisch war sie super drauf-sie hätte das durchgezogen! Der Engel in ihr hat sie beschützt!
Der kleine rote Teufel :icon_evil: hat gerufen:
Betinchen, Duuuu, hör auf, im Ziel gibt es Leckerlis! Du hast Dich genug gequält. So lang warst Du noch nie unterwegs! Denk an die Helfer, die wollen nach Hause. Du willst doch nicht allen den Abend versaun. Nein Betinchen, das machst Du nicht. Du nicht. Bleib stehen.
Und in Betinchen erwachte Forrest Gump! Auf der Stelle aus. https://www.youtube.com/watch?v=QgnJ8GpsBG8Ich war sowas von schockiert, dass ich fast gehäult hätte und dachte: Nein nicht doch! Jetzt will sie es im nächsten Jahr zu Ende bringen... und ich muss wieder mit! :freu: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher:
Und ich freue mich auf die kommende Quälerei!!!
Auch ich habe ein DNF stehen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte und kann, wer will, beim http://www.Havelwolf....

Das Bild zeigt keine Verliererin! Hier läuft sie noch 100 Meter ... und bleibt dann, nach 204,80 Km stehn!Bild
Bild
HavelwolfGang
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 68
Registriert: 07.06.2016, 03:52
Wohnort: Wustermark, Dyrotz

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon Foxi » 07.09.2016, 17:02

:danke: für Fotos und Kurzbericht, Wolfgang!. :freu:

Leider funzt dein Link nicht ( :icon_arrow: "Seitenladefehler")

Gemeint war vermutlich dieser hier: http://havelwolf.over-blog.de/

Ein toller Bericht mit unendlich vielen Fotos... :foto1:
:clap:
Vielen Dank für's Teilhabenlassen!
Niemand möchte, dass Beiträge hier kommentarlos gelöscht werden. :icon_eek:
So etwas geht gar nicht - das ist Zensur
:icon_exclaim:
Benutzeravatar
Foxi
Foren Kaiser
Foren Kaiser
 
Beiträge: 2239
Registriert: 21.12.2004, 22:50

Re: 27./28.08.2016: 28. Knappenman

Beitragvon HavelwolfGang » 09.09.2016, 10:50

Dabei hab ich schon gesiebt und alle ohne zu bearbeiten... . :lacher:
Noch habe ich den Muskel nicht zu 100 % im Griff. Ich nehme auch keinerlei Medikamente. Kann ja auch sein, dass ich bei der vorletzten 180 Km Ausfahrt das schon zugezogen habe und der Lauf vor dem Knappenman nur noch mal alles verschlimmert hat. Wie dem auch sei, mit der Fazienrolle arbeite ich täglich. Auch schließe ich mich ans Stromnetz an. Die tägliche :rennrad: behalte ich aber bei.Das hält mich auch ohne Rennerei fit für den Berlinmarathon,den ich seit 1994 immer im Doppelpack mit den Brockenmarathon laufe und den ich wieder von ganz hinten laufen werde.
Die Grobplanung für 2017 steht auch schon und ist wieder nur auf den Knappenman und davor eine Halbdistanz ausgerichtet.
Warum nicht. Ich war 2016 der Älteste bei den Triathlons. Da mir alles noch Spaß macht, dank der Halbironmännin :win: und ich das alles ohne Probleme wegstecken kann, freue ich mich auf 2017!
HavelwolfGang
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 68
Registriert: 07.06.2016, 03:52
Wohnort: Wustermark, Dyrotz

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Triathlon

Wer ist online?

0 Mitglieder