Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

Ultra-Trainingsplan

Infos, Tipps und Ratschläge

Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Laufblogger » 25.09.2018, 12:21

Salute, ich plane im kommenden Frühjahr mal von 42km auf über 70 zu erhöhen. Hat jemand gute Tipps für einen Trainingsplan?
Trainiert man da quasi wie für einen Marathon, nur mit erhöhten Distanzen? Wie weit wäre dann der längste Longrun im Training - ca. 50k?
Danke für die Hilfe vom Ultra-Neuling....
Laufblogger
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.09.2018, 09:48
Wohnort: Potsdam

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Master » 25.09.2018, 16:58

Hola,
ich trainiere nicht anders als wie für einen Marathon. Lange Läufe ca 3 Stunden das sind so ca 27 km, manchmal wenn ich mich gut fühle länger ich noch ab. Dann sind es ca 33 km.Nur habe ich eher mit der intensiveren Vorbereitung begonnen. Meistens im Nov-Dez. Mit diesem Training habe ich bis jetzt jeden Ultra gefinisht. Ob 2x Röntgenlauf, 3 x SwissAlpine, 2xComrades oder 2x Biel. Alles in vorzeigbaren Zeiten. Ich sage immer: die Beine schaffen diese Distanzen, reine Kopfsache. :icon_lol:
Ich bin eigentlich ganz anders, komme nur zu selten dazu.
Master
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 03.06.2010, 20:22

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Hübi » 25.09.2018, 17:05

Master hat geschrieben:Hola,
ich trainiere nicht anders als wie für einen Marathon. Lange Läufe ca 3 Stunden das sind so ca 27 km, manchmal wenn ich mich gut fühle länger ich noch ab. Dann sind es ca 33 km.Nur habe ich eher mit der intensiveren Vorbereitung begonnen. Meistens im Nov-Dez. Mit diesem Training habe ich bis jetzt jeden Ultra gefinisht. Ob 2x Röntgenlauf, 3 x SwissAlpine, 2xComrades oder 2x Biel. Alles in vorzeigbaren Zeiten. Ich sage immer: die Beine schaffen diese Distanzen, reine Kopfsache. :icon_lol:


@Kurt: Ich ziehe meine Kappe! :ja: Du bist Spitze! :clap: :huldigen: :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Frieden, Frieden, Frieden! :ja:
[Hübis-Fotokiste]
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 12478
Registriert: 20.12.2004, 23:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Laufblogger » 26.09.2018, 08:58

Danke für die Info. Das hört sich ja gut an. Je nachdem, wie ich mich fühle werde ich vielleicht trotzdem mal einen superlangsamen 40-50er machen. Ich glaube das brauche ich einfach für den Kopf, damit ich weiss, daß ich es schaffen kann und auch um die Pace besser abzustimmen und auszutesten. Danke Dir!
Laufblogger
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.09.2018, 09:48
Wohnort: Potsdam

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Theo » 09.11.2018, 21:46

@laufblocker

Frühjahr und über 70 km hört sich nach Rennsteig an.

Ich habe dafür im November gestartet, Kilometerumfänge kontinuierlich gesteigert bis ca. 110 km.
Wichtig aus meiner Sicht ist es , dass langsame Tempo zu trainieren. In der Vorbereitung habe ich
auch Mal ca. 50 km gemacht. Alternativ bietet sich auch der Spreewald Marathon oder der Kyffhäuser
Bergmarathon an. Übrigens laufe ich nächstes Jahr wieder den Rennsteig .... Vorbereitung u.a. Samstags
beim Hügelauf. :icon_wink:
Bild

2019: Frostwiesenlauf, Rennsteig,
Benutzeravatar
Theo
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.06.2011, 16:31

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Marius » 10.11.2018, 09:08

Ich bin jetzt nicht der erfahrenste Ultraläufer, aber ich würde, wenn der Rennsteig-Supermarathon ansteht, jetzt erstmal kurze schnelle Intervalleinheiten Laufen. Ca. bis Jahresende. Um grundsätzlich erstmal ein besserer Läufer zu werden. Das hat dann den Vorteil dass man im Wettkampf nicht so lange Unterwegs ist um in der kürzeren Zeit ggf. eine höhere Intensität abrufen zu können. Bis 10 Wochen vor dem Wettkampf können dann Tempoläufe gemacht und Umfang erhöht werden. Hier muss man dann sehen worauf man besser abgeht. Tempo oder Umfang. Wenn man das nicht weiß steigt natürlich das Verletzungsrisiko durch ermüdung. Dann ab 10 Wochen vor dem Wettkampf so spezifisch wie möglich trainieren, ein paar Höhenmeter sammeln und längere Läufe einbauen. Ich würde nicht (außer in einem Test-Wettkampf) weit über die 3-3,5h im Training gehen. Mehr macht physisch nämlich keinen Sinn, im Gegenteil, die Ermüdung wäre dann für das folgende Training zu stark.

So zumindest wenn man Zeit/Lust hat eine kleine Wissenschaft daraus zu machen. Wenn nicht, und wenn man einfach finishen möchte (was ja ohnehin ein Mindestziel ist) kann man auch einfach trainieren wie immer und einfach den Umfang in den kritischen Wochen erhöhen. Mehr als 100-120km sind dann aber nicht empfehlenswert.

(kritische Wochen = die 2-3 Wochen mit dem höchsten Umfang der Wettkampfvorbereitungszeit)

Im Netz gibt es dazu unzählige verschiedene "richtige" Angaben. Jeder Körper reagiert anders auf die Reize im training also viel Erfolg beim finden deines Fahrplans :zustimm:
LG Marius (Muckel)
Nicht Quatschen, Machen! #niquama
PBZ:
Berlin Marathon 2017: 3:27:55h
Dresden HM 2017: 1:28:25h
Great 10K 2018: 38:52min :sport1:
Benutzeravatar
Marius
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.04.2006, 01:57
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Ultra-Trainingsplan

Beitragvon Lauffreak » 06.12.2018, 08:21

Hallo,
ich trainiere seit 17 Jahren erfolgreich nach einem Trainingsplan für den SM Rennsteig.
Dieser Plan ist nicht ausgelegt für Bestzeiten, sondern für gutes Ankommen.
Wenn Interesse besteht, lass mir deine E-Mail zukommen und ich sende dir die Excel-Tabelle.
Gruss
Lauffreak
Lauffreak
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.02.2018, 16:49



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund ums Laufen

Wer ist online?

0 Mitglieder