Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

Sprunggelenk gebrochen

Infos, Tipps und Ratschläge

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon harriersand » 05.02.2014, 19:54

Ich kann dir leider auf deine konkreten medizinischen Fragen nicht antworten, aber zumindest dir eine schnelle und komplikationslose Heilung wünschen, und dass du bald wieder fit bist! :daumen:
One of those who are the stuff for other people's nightmares
Benutzeravatar
harriersand
Foren König
Foren König
 
Beiträge: 1246
Registriert: 04.01.2005, 11:09
Wohnort: Berlin Friedenau

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 05.02.2014, 22:24

Danke dennoch...


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 05.02.2014, 22:49

Asphaltcowboy hat geschrieben:So, nun bin ich in Woche vier nach der OP. Heute wieder Arztbesuch. Er ist zufrieden mit mir. Der Heilungsprozess verläuft gut und ohne Komplikationen. Habe auch keine nennenswerten Schmerzen. Entweder ab 21.02. oder eine Woche später am 28.02. soll die Stellschraube entfernt werden. Danach könne ich mit der Belastung beginnen. Der Doc meint Ich könne dann wahrscheinlich gleich voll Belasten. Na schaun wa mal... Aber erstmal weiter Geduld. Hat vielleicht wer Erfahrung welche Physiotherapeutischen Maßnahmen während und nach dem Heilungsprozess man noch ergreifen könnte? Bis jetzt soll ich nur mehrfach am Tag den Fuß incl. Zehen auf und ab bewegen. Drehen soll ich noch nicht. Was kann man noch tun? Habt ihr tipps? Grüße


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone


Hi Peter,

also ich war im Fitness-Studio und habe u.a. meine Beinmuskulatur gestärkt! :top:

Weiterhin :gute_be: :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 29.04.2014, 04:02

Liebe Hübis vielen Dank für deine und eure Anteilnahme. Nach nunmehr 4 Monaten werde ich aus ärztlicher Sicht wieder Gesund geschrieben. Seit mitte März intensiv in der Physio, konnte ich seitdem wieder radelnd unterwegs sein. Laufen und auch Joggen geht gut, jedoch habe bisher nur kleine Einheiten absolviert. Max 5km. Ich werde mich hier erst langsam steigern und mich vorrangig aufs Radtraining beschränken. Hoffe bis zum Havellauf soweit fit zu sein ohne es zu übertreiben. Mein Dank gilt auch dem Team der Physio Ising Falkensee, der Physio im Waldkrankenhaus Spandau welche mich intensiv wieder auf die Beine brachten. Und irgendwann im Herbst wird dann auch das restliche Metall aus dem Knochen entfernt werden. Komplikationen oder auch Schmerzen gab es nicht, nur meine Ungeduld wieder Sport zu treiben... Grins...
Liebe Grüße


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Tortellini » 30.04.2014, 10:24

Hallo Peter
das hört sich doch sehr gut an. :zustimm:
Bleib geduldig und steig vorsichtig wieder ein, dann bist du bald auch läuferisch wieder voll einsatzbereit.
Offensichtlich kannst du ja die erwähnten Physios empfehlen. Gut zu wissen als "Neu-Falkensee-er".
Tortellini
 

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Peter B. » 30.04.2014, 22:20

Bin schon seit einiger Zeit auch bei der Physiotherapie Ising in
Falkensee. Meine Erfahrung dort sind sehr zwiespältig. Es gibt dort
sehr gute, aber auch weniger gute Therapeuten. Ich kann dir da einige
Tipps geben.
@Peter: Schön zu hören, dass du wieder gesund bist.
War ja auch 'ne ganz schön lange (Lauf)Pause.

Gruß Peter
Benutzeravatar
Peter B.
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 129
Registriert: 24.02.2008, 18:44

Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 30.04.2014, 23:53

Hallo Peter, ja da hast du recht. Jedoch gibt es in jeder Physio gute und weniger Gute Therapeuten. Der Chef, Richard ist klasse und unteranderen auch Cindy. Ich kenn sie... Alle:-) Wenn der Doc dann sagt man darf wieder mit 100 % Belasten, liegt die Betonung auf darf, Können... ist eine andere sache. Was macht deine Verletzung? Warst beim Doc? Stockholm??? Liebe Grüße


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Zuletzt geändert von Asphaltcowboy am 01.05.2014, 00:09, insgesamt 2-mal geändert.
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 01.05.2014, 00:05

Tortellini hat geschrieben:Hallo Peter
das hört sich doch sehr gut an. :zustimm:
Bleib geduldig und steig vorsichtig wieder ein, dann bist du bald auch läuferisch wieder voll einsatzbereit.
Offensichtlich kannst du ja die erwähnten Physios empfehlen. Gut zu wissen als "Neu-Falkensee-er".


Lieber Tortellini, danke dir. Die Pysio Ising kenn ich schon länger, der Chef Richard, ist klasse. Die Physio im Waldkrankenhaus habe ich erst durch diese Verletzung in Anspruch genommen. Auch dort gibt es gute und weniger gute Therapeuten. Das ist fast überall so. Gut dort ist umfangreiches Gerätetraining.
Ich werde weiter vorsichtig sein, will das nicht nochmal durchmachen. Und irgendwann schlage ich auch einmal bei euren ABC Trainings auf. Nur der Dienstag beißt sich mit unseren Falkenseer Termin. Dort bist du als neu Falkenseer auch einmal herzlich Willkommen :-) liebe Grüße Peter


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Vorherige

Zurück zu Rund ums Laufen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron