Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

Sprunggelenk gebrochen

Infos, Tipps und Ratschläge

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 09.01.2014, 17:30

myway hat geschrieben:Hallo Peter,

alles Gute für die morgige OP... und lass dir Zeit zur Genesung: HMs, Ms und Velothons gibt es noch so viele...
Wir freuen uns, wenn du gesund wieder dabei bist!
:daumen:

Liebe Grüße
Markus


:daumen: :daumen: :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 09.01.2014, 19:36

Hoffe das alles Gut geht. Ob ich mir den BM im September antue oder lieber verzichte und das Gelenk lieber richtig ausheilen lasse, wird sich entscheiden. Und ganz erheblich... Hab nen bisschen Bammel. Hatte ja noch nie ne OP.
Hat wer einen guten Reha Tipp für die Zeit danach? Das ganze war nen Wege Unfall und wird über die BG abgewickelt. Danke schön an alle :-)


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 09.01.2014, 19:46

Asphaltcowboy hat geschrieben:Hoffe das alles Gut geht. Ob ich mir den BM im September antue oder lieber verzichte und das Gelenk lieber richtig ausheilen lasse, wird sich entscheiden. Und ganz erheblich... Hab nen bisschen Bammel. Hatte ja noch nie ne OP.
Hat wer einen guten Reha Tipp für die Zeit danach? Das ganze war nen Wege Unfall und wird über die BG abgewickelt. Danke schön an alle :-)


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone


Danach musst du zur professionellen Physiotherapie und nach Möglichkeit selbst noch im Fitness-Studio deine Muskulatur wieder aufbauen! :top:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Speedymaus » 09.01.2014, 20:54

Eine Freundin wurde vom Auto angefahren (auf dem Weg zum Sport). Sprunggelenk gebrochen. Zum Glück glatter Bruch. Dennoch haben sie ihr eine Metallplatte eingesetzt zur Stabilisierung und das alles glatt zusammen wächst. 2 Monate ist sie an Krücken gelaufen und die Muskulatur ist ziemlich zurück gegangen. Immer wieder hatte sie Schmerzen. Erster Laufversuch war frühstens nach 4-5 Monaten möglich. Erneute Schmerzen ... Sämtliche Läufe und auch Marathon musste sie leider absagen. Nach über einem halben Jahr kam jetzt die Metallplatte wieder raus. Erneute Laufpause und hoffentlich ist sie dann endlich wieder schmerzfrei und kann dann endlich ihr Lauftraining beginnen.

So kanns eben auch kommen.

Also toi toi toi
LG Angie

Bild

Benutzeravatar
Speedymaus
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 369
Registriert: 21.12.2004, 14:22
Wohnort: in einem Haus :-)

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 09.01.2014, 21:00

Oh je! :icon_eek:

@Peter: Du siehst, jeder Fall ist anders! Drücke dir die Daumen, dass du schnell wieder fit bist! :daumen: :ja: :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 18.01.2014, 13:40

@Peter: Wie geht's Dir? :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 19.01.2014, 13:56

Hallo Bernd, nun ja, die OP ist gut verlaufen. Nun mit ner Edelstahlplatte im Bein bin ich Inzwischen wieder zuhause. Das Bein darf ich nun sechs Wochen nicht belasten Und laufe auf Krücken rum. Knapp anderthalb Wochen hab ich ja schon. Kein, laufen, kein Radfahren, nicht Arbeiten gehen. Dafür viel Fernsehen. Ich hoffe das ich nach den sechs Wochen keine weiteren Schmerzen haben werde und hoffentlich schnell wieder in Gang komme. Der Arzt sagt jedenfalls das der Muskelaufbau seine Zeit braucht... Wie lange...???
Danke fürs Nachfragen.


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Hübi » 19.01.2014, 17:20

Ich weiß, es fällt schwer, habe aber bitte Geduld! :icon_rolleyes: :gute_be: :kopfhoch: :gut: :winkie:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14555
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 19.01.2014, 23:53

Ich versuche es ja... Danke


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

Re: Sprunggelenk gebrochen

Beitragvon Asphaltcowboy » 05.02.2014, 18:13

So, nun bin ich in Woche vier nach der OP. Heute wieder Arztbesuch. Er ist zufrieden mit mir. Der Heilungsprozess verläuft gut und ohne Komplikationen. Habe auch keine nennenswerten Schmerzen. Entweder ab 21.02. oder eine Woche später am 28.02. soll die Stellschraube entfernt werden. Danach könne ich mit der Belastung beginnen. Der Doc meint Ich könne dann wahrscheinlich gleich voll Belasten. Na schaun wa mal... Aber erstmal weiter Geduld. Hat vielleicht wer Erfahrung welche Physiotherapeutischen Maßnahmen während und nach dem Heilungsprozess man noch ergreifen könnte? Bis jetzt soll ich nur mehrfach am Tag den Fuß incl. Zehen auf und ab bewegen. Drehen soll ich noch nicht. Was kann man noch tun? Habt ihr tipps? Grüße


Peter
gesendet mit Tapatalk via iPhone
Peter aus Falkensee
Benutzeravatar
Asphaltcowboy
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 575
Registriert: 22.10.2011, 19:40
Wohnort: Falkensee

VorherigeNächste

Zurück zu Rund ums Laufen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron