Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Infos, Tipps und Ratschläge

Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon Tortellini » 28.02.2011, 20:59

Wenn sich beim und auch noch nach dem Laufen die Hände oder Finger weiß oder bläulich verfärben, hier ein Link, zu den Ursachen:

Quelle: Dr. med. Dieter Kleinmann in seinem Buch "Laufnebenwirkungen",
Deutscher Ärzteverlag Köln, ISBN 978-3-7691-0592-6

Gefäßkrampf (,,Kalte Hände")
Manche Läufer, vor allem Läuferinnen, klagen
über kalte Hände mit bläulicher Hautverfärbung,
die durch Engstellung der Hautgefäße
verursacht wird und bei hohen
Außentemperaturen oder bei intensiver Wärmeentwicklung
durch Muskelarbeit wieder
verschwindet (idiopathische Akrozyanose).
Eine Lungen- oder Herzkrankheit muss
natürlich ausgeschlossen werden.
Sind einzelne Finger mehr oder weniger
anfallsweise ,,ganz weiß" und kalt, so ist die
zuführende Arterie durch einen Krampf in
der Gefäßwandmuskulatur verschlossen
(Raynaud-Symptomatik), der sich erst wieder
durch hohe Wärmeentwicklung oder reibende
Bewegungen löst. Manchmal ist eine
medikamentöse Therapie erforderlich, z.B.
Einnahme eines Calciumantagonisten.
Vereinzelte Läufer und Läuferinnen empfinden
die kalten Hände als derartig lästig,
dass sie selbst im Sommer mit Handschuhen
laufen.



Ich glaub, ich kenne jemanden, den das betrifft. :ja:
BildBild
Benutzeravatar
Tortellini
Admin
Admin
 
Beiträge: 1793
Registriert: 13.01.2005, 16:37
Wohnort: Falkensee
Skype-Name: tortellini_de

Re: Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon Master » 28.02.2011, 21:30

... ist ein "alter Hut ". Sieht schaurig aus. Hände "Wachsweiss" wie bei einer Leiche. siehe auch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom.

Ich hatte bei meinem Heimat Lauftreff " LT Gruiten Neanderthal " einen Mitläufer der hatte das. Auch ohne Kälte. Dem Otto hat nach dem Laufen keiner mehr die Hand zum Abschied gegeben.

Gruss

Kurt
Ich bin eigentlich ganz anders, komme nur zu selten dazu.
Master
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2010, 21:22

Re: Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon harriersand » 28.02.2011, 23:49

Ich bekomme das nach dem Laufen, wenn ich nicht sofort ins Warme komme, sondern bei feuchter Kälte z.B. erst nachhause fahren muss. Hatte meine Mutter auch, sieht echt fies aus. Sie lachte dann immer und sagte, oh, ich hab Leichenfinger!
One of those who are the stuff for other people's nightmares
Benutzeravatar
harriersand
Foren König
Foren König
 
Beiträge: 1160
Registriert: 04.01.2005, 11:09
Wohnort: Berlin Friedenau

Re: Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon Rennbiene » 01.03.2011, 10:22

...ja kann da auch ein Lied von singen, ist echt lästig, ein Glück gibts genug große Milchkaffeetassen, an denen man sich die Hände hinterher wieder wärmen kann. :freude:.
Bild
Benutzeravatar
Rennbiene
Foren Veteran
Foren Veteran
 
Beiträge: 250
Registriert: 10.03.2006, 17:15
Wohnort: Berlin

Re: Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon Hübi » 01.03.2011, 19:36

Rennbiene hat geschrieben:...ja kann da auch ein Lied von singen, ist echt lästig, ein Glück gibts genug große Milchkaffeetassen, an denen man sich die Hände hinterher wieder wärmen kann. :freude:.


:biggthumpup: :ja: :clap:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!
[Hübis-Fotokiste ...]
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 13402
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Kalte Hände bzw. "Gefäßkrampf"

Beitragvon Master » 01.03.2011, 22:10

? an Rennbiene:
hälts du dich dann an den Tassen fest oder hälts du die Hände da rein(mit Kaffee) :lacher:

LG

Kurt
Ich bin eigentlich ganz anders, komme nur zu selten dazu.
Master
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2010, 21:22



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Rund ums Laufen

Wer ist online?

0 Mitglieder