Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 2024

Infos und Berichte

10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 2024

Beitragvon Hübi » 14.01.2024, 11:48

Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14076
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon uliraffel » 14.01.2024, 14:55

Bin zum zweiten Mal nach 2021, damals noch mit Einzelstart,mit dabei.
Benutzeravatar
uliraffel
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 133
Registriert: 28.09.2005, 13:05
Wohnort: Berlin

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon uliraffel » 29.03.2024, 16:34

Teil 1 meines Berichts zum morgigen Marathon (vorab geschrieben und veröffentlicht)

Zum zweiten Mal nach 2021 war ich beim Berliner Ostermarathon 2024 am Start. Damals gab es bei der zu Corona-Zeiten überraschend genehmigten Veranstaltung einen Start in 2er-Gruppen. Nun erfolgte ein normaler Massenstart der rund 125 Teilnehmer.

Die Strecke des Berliner Ostermarathons ist im Wesentlichen identisch mit der Strecke des im Sommer stattfindenden Vollmond-Marathons. Sie geht von der Tegeler Brücke in einer großen Runde um den Tegeler See bis Hennigsdorf, an der Havel entlang und durch Spandau wieder zurück. Markenzeichen der Strecke ist, dass man fast immer Wasser sehen kann und sie damit wunderschön ist. Seit ein paar Jahren wird allerdings der Vollmond-Marathon im Uhrzeigersinn gelaufen, der Ostermarathon aber nach wie vor gegen den Uhrzeigersinn.

In den letzten Wochen der Vorbereitung hatte ich ein hartes Programm absolviert. So lief ich 20 Tage vorm Marathon 30 km beim Frauenseelauf in 3:28h und 14 Tage vorm Marathon 33 km beim Schweriner Seentrail in 4:07h, bevor ich die Umfänge zurückgeschraubt habe. Vermutlich würde jeder erfahrene Läufer sagen, dass das zu viel in der Marathon-Vorbereitung ist. Ich hatte aber in Hannover 2022 mit einer harten Vorbereitung gute Erfahrungen gemacht.

Anders als früher bin ich ohne konkretes Zeitziel in den Marathon gegangen. Lediglich als minimales Ziel galt das Verhindern des all-time-worst von 4:59:49 von meinem ersten Marathon in Berlin 2001. Oder in Anlehnung an Huub Stevens: „Die 4 muss stehen“. Der Ostermarathon soll mir stattdessen als Zwischenschritt auf dem Weg zu den 50 km beim Belziger Burgenlauf im Oktober 2025 dienen. Plan war es, so langsam wie möglich loszulaufen. Damit ist ein Tempo gemeint, bei dem es keinen Nutzen für die Ausdauer am Ende mehr hätte, wenn man langsamer wäre. So stellte ich mir eine angenehme Reisegeschwindigkeit von 6:30-6:40 Min/km vor, was für reichlich Puffer zum Minimalziel sorgen sollte.

Im Vorfeld machte mir der Wetterbericht mit vorhergesagten Temperaturen von bis zu 23 Grad Sorgen. Was im Spätsommer bei entsprechender Gewöhnung an Hitze nicht besonders viel wäre, kann im Frühjahr nach 5 Monaten ohne Hitzeläufe schon belastend sein. Da es sich wirklich um den ersten warmen Tag des Jahres handelte, war auch in den letzten Tagen vorm Marathon kein Hitzetraining möglich.
Benutzeravatar
uliraffel
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 133
Registriert: 28.09.2005, 13:05
Wohnort: Berlin

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon pixx » 29.03.2024, 18:16

uliraffel hat geschrieben:Teil 1 meines Berichts zum morgigen Marathon (vorab geschrieben und veröffentlicht)

Zum zweiten Mal nach 2021 war ich beim Berliner Ostermarathon 2024 am Start. Damals gab es bei der zu Corona-Zeiten überraschend genehmigten Veranstaltung einen Start in 2er-Gruppen. Nun erfolgte ein normaler Massenstart der rund 125 Teilnehmer.

Die Strecke des Berliner Ostermarathons ist im Wesentlichen identisch mit der Strecke des im Sommer stattfindenden Vollmond-Marathons. Sie geht von der Tegeler Brücke in einer großen Runde um den Tegeler See bis Hennigsdorf, an der Havel entlang und durch Spandau wieder zurück. Markenzeichen der Strecke ist, dass man fast immer Wasser sehen kann und sie damit wunderschön ist. Seit ein paar Jahren wird allerdings der Vollmond-Marathon im Uhrzeigersinn gelaufen, der Ostermarathon aber nach wie vor gegen den Uhrzeigersinn.

In den letzten Wochen der Vorbereitung hatte ich ein hartes Programm absolviert. So lief ich 20 Tage vorm Marathon 30 km beim Frauenseelauf in 3:28h und 14 Tage vorm Marathon 33 km beim Schweriner Seentrail in 4:07h, bevor ich die Umfänge zurückgeschraubt habe. Vermutlich würde jeder erfahrene Läufer sagen, dass das zu viel in der Marathon-Vorbereitung ist. Ich hatte aber in Hannover 2022 mit einer harten Vorbereitung gute Erfahrungen gemacht.

Anders als früher bin ich ohne konkretes Zeitziel in den Marathon gegangen. Lediglich als minimales Ziel galt das Verhindern des all-time-worst von 4:59:49 von meinem ersten Marathon in Berlin 2001. Oder in Anlehnung an Huub Stevens: „Die 4 muss stehen“. Der Ostermarathon soll mir stattdessen als Zwischenschritt auf dem Weg zu den 50 km beim Belziger Burgenlauf im Oktober 2025 dienen. Plan war es, so langsam wie möglich loszulaufen. Damit ist ein Tempo gemeint, bei dem es keinen Nutzen für die Ausdauer am Ende mehr hätte, wenn man langsamer wäre. So stellte ich mir eine angenehme Reisegeschwindigkeit von 6:30-6:40 Min/km vor, was für reichlich Puffer zum Minimalziel sorgen sollte.

Im Vorfeld machte mir der Wetterbericht mit vorhergesagten Temperaturen von bis zu 23 Grad Sorgen. Was im Spätsommer bei entsprechender Gewöhnung an Hitze nicht besonders viel wäre, kann im Frühjahr nach 5 Monaten ohne Hitzeläufe schon belastend sein. Da es sich wirklich um den ersten warmen Tag des Jahres handelte, war auch in den letzten Tagen vorm Marathon kein Hitzetraining möglich.


Viel Erfolg morgen :clap:
:jubilee: . . . . . . . . . . . Bild Bild
4352 . . . . . . . . .



Plan 2024: | rbb-Lauf | S25 | Potsdam-HM | Havellauf | City-Nachtlauf | Generalprobe | Berlin-Marathon | 10k Berlin |
| Wannsee-Serie |
Plan 2025: | Goethe-Kultur-Lauf Weimar |
Benutzeravatar
pixx
Foren Mythos
Foren Mythos
 
Beiträge: 962
Registriert: 18.06.2005, 21:49
Wohnort: Berlin
Skype-Name: auf Anfrage

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon Hübi » 30.03.2024, 15:17

pixx hat geschrieben:
uliraffel hat geschrieben:...


Viel Erfolg morgen :clap:


Alles Gute, Uli. :daumen:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14076
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon uliraffel » 02.04.2024, 13:43

Hier nun die Fortsetzung meines Berichts

Ich bin gut in den Wettkampf gekommen und bin die ersten Kilometer wie geplant locker gelaufen. Kein Kilometer war schneller als 6:30. Bei km 7 am Schwarzen Weg gab es eine kleine Schrecksekunde. Ich habe keinen Pfeil zum links abbiegen gesehen und bin wie ein paar andere Läufer geradeaus gelaufen. Hinter uns hat aber zum Glück ein anderer Läufer gerufen. Eine Streckenmarkierung im Baum hat gezeigt, dass es wirklich links ging. Es waren aber maximal 100 Meter, die ich zu viel gelaufen bin.

Den angekündigten VP1 bei km 11 gab es leider nicht. Mir machte das aber keine großen Sorgen, da ich 3 kleine Flaschen mit 250 ml Fassungsvermögen in meinem Gürtel dabei hatte. Das sollte bis zum VP2 bei km 19 reichen. Überraschenderweise gab es dann einen VP bei km 15, von dem ich annahm, dass er die VP1 und VP2 ersetzen sollte. Es stellte sich für mich aber als Glück heraus, dass es bei km 19 doch den VP2 gab. So konnte ich meine Flaschen noch einmal auffüllen. Das sollte noch wichtig werden.

Bei den Zwischenzeiten freute ich mich immer, dass die mit Schildern markierten 5-km-Abschnitte nie über 35 Minuten hinaus gingen. So blieb hinreichend Luft zum Minimalziel. Die nicht gesondert markierte HM-Marke in Hennigsdorf durchlief ich etwa bei 2:21h. Auf dem folgenden Mauerweg Richtung Süden lief ich der Sonne entgegen und ich merkte erstmals, dass es doch für Ende März ungewöhnlich warm war. Bei km 25 war mir klar, dass es um nicht viel mehr gehen kann als die 5-Stunden-Marke. Ich fühlte mich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr richtig frisch und ging auch einmal kurz für 30 Sekunden für eine Trinkpause. Als es bei km 27 wieder in den Wald und somit Schatten ging, lief es wieder besser. Da meine 3 Flaschen aber so gut wie alle waren, sehnte ich den VP3 bei km 29 herbei, den ich dann auch nach einer Wettkampfzeit von 3:19h erreichte.

Ich hatte das Gefühl, bisher noch zu wenig getrunken zu haben und trank schnell rund 500 ml Wasser und füllte außerdem alle meine drei Flaschen mit Wasser, Iso und Apfelschorle auf. Bevor ich auch noch etwas zu essen zu mir nehmen konnte, hatte ich ein komisches Gefühl der Übelkeit im Magen, das mir sagte, jetzt lieber nichts zu essen. Ich entschied, erst mal im Gehen weiterzumachen, bis sich mein Magen beruhigt. Das ist zum Glück auch nach weniger als 5 Minuten passiert, aber als ich dann wieder in den Laufschritt wechseln wollte, war es so, als wäre mir der Stecker gezogen worden. Ich konnte dann nur noch abwechselnd laufen und gehen. Bei km 32 am Ende des Aalemannkanals hätte ich immer noch über 70 Minuten Zeit gehabt fürs Minimalziel. Die Luft war aber raus und somit auch die Motivation, um jede Minute zu kämpfen.

Bei km 38 kurz vor der Eiswerderbrücke habe ich den angekündigten VP4 sehr vermisst, da ich in Kenntnis der Position des VP fast alles ausgetrunken hatte. Es war sicher nicht hilfreich für die Motivation, nicht zu wissen, ob noch ein VP kommt oder ob mein kleiner Getränkerest für mehr als eine halbe Stunde reichen muss. Für den Kampf um die sub5 war das aber nicht mehr entscheidend, denn der war vorher schon verloren. Bei km 40 kam dann zum Glück doch noch ein VP. Aber selbst mit einem Energieschub durch Cola gelang es mir nicht, das Stück ab dem km-40-Schild ohne Gehpause ins Ziel zu bringen.

Am Ende standen dann netto 5:22:32 auf meiner Uhr sowie die Erkenntnis, dass man selbst im 26. Marathon noch Fehler machen kann wie andere beim 1. Marathon. Insbesondere der Schweriner Seentrail in der Vorbereitung war wohl doch zu hart, um dann 2 Wochen später noch einen Marathon raufzusetzen. Außerdem habe ich das Wetter doch unterschätzt und erst nicht genug und dann zu viel auf einmal getrunken. Eine Zeit von 2:03h für die letzten 13 km eines Marathons sprechen für sich. Ich habe aber auch rückblickend nicht das Gefühl, dass mir ein langsameres Angangstempo irgendwas gebracht hätte. Laut Ergebnisliste waren es brutto 5:22:43. Auf der Urkunde war wieder ein Abbild der Strecke mit den ursprünglich geplanten Positionen der VP drauf. Schade, dass das geändert wurde bzw. nicht an die Teilnehmer kommuniziert wurde.
Hier noch meine selbst gestoppten 5-km-Abschnitte:

Km 5: 31:26
Km 10: 33:48
Km 15: 35:10
km 20: 34:13
km 25: 36:16
km 30: 42:38
km 35: 45:58
km 40: 46:27
Ziel: 16:36
Benutzeravatar
uliraffel
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 133
Registriert: 28.09.2005, 13:05
Wohnort: Berlin

Re: 10. Berliner Berliner Ostermarathon wird am 30. März 202

Beitragvon Hübi » 02.04.2024, 13:48

Herzliche Glückwünsche zum absolvierten Marathon! :win: Danke für deinen Bericht! :ja:
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 14076
Registriert: 21.12.2004, 00:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf



Ähnliche Beiträge

24h-Schwimmen der Berliner Wasserratten
Forum: Triathlon
Autor: chlorblase
Antworten: 3

Zurück zu Laufveranstaltungen 2024

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron