Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

09:30 Uhr, Donnerstags: Gerts - Laufteff

Bewegung und Fitness

Re: 09:30 Uhr, Donnerstags: Gerts - Laufteff

Beitragvon Marion » 15.08.2019, 15:51

Bild

Bild
Marion
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 30.07.2018, 20:12

Re: 09:30 Uhr, Donnerstags: Gerts - Laufteff

Beitragvon Hotti » 15.08.2019, 22:59

Au, au, Marion, die Donnerstag-Lauf-Kaputten. Jedenfalls sehe ich ja aus, als käme ich geradewegs aus dem Mähdrescher. Na ja, wenn man so aussieht, ist nichts mehr zu ändern und überhaupt: Eitelkeit passt nicht zum Sport. Aber bei einem Gala-Empfang wissen wir sehr wohl zu glänzen, nur, der nächste ist bei mir erst dran, falls ich jemals meinen 50. Berlin-Marathon krauchen sollte (das wäre dann in 14 Jahren, wo ich mich zaghaft im 93. Lebensjahr befinden würde - eigentlich nicht mehr so lang hin, für die, die es glauben möchten, für mich eher nicht erreichbar). So kehre ich nunmehr nach der vorstehenden Ausschweifung in die profanen Gedanken zum heutigen Trainingstag für den in wenigen Wochen stattfindenden Berlin-Marathon zurück.
Der Donnerstag Vormittag hat sich gewandelt in lang und langsam. So jedenfalls die Prämisse der betagten und weißhaarigen jungen Männer oft in Begleitung von Lauf zugeneigten jüngeren Damen und Herren. 14 km müssen es schon sein, so auch heute, allerdings beginnend zu dritt, später nur im Duett. Mit Mosie und Marion8 starteten wir vom Mommsenstadion völlig ungewohnt, nämlich Richtung Messe-Bahnhof. An dem vorbei folgt eine Unterführung, die einfach auf grobem Pflaster passiert werden muss, um weiter ins Ungewisse zu laufen. Doch siehe da, wie ein Sesam-öffne-dich spreizte sich die Kopfsteinpflasterstraße in Rechts und Links. Also links bis ans Ende und wo landeten wir? An der Autobahnauffahrt Halensee. Das hatte sein Gutes. Nur 30 Meter nach rechts begann schon der Fußgängereinstieg zum Halensee, den wir auf der Westseite auf einem wunderbar angelegten Uferpfad samt Stegsystem passierten. Nun waren wir im Nobelviertel Grunewald angelangt. Wir durchquerten diese neue Siedlung gemächlichen Schrittes und kamen an dem schrecklichen Ort "Gleis 17" am Bhf. Grunewald an (Alle wissen, dass dies der Ort grausamster Deportationen von jüdischen Mitbürgern war, der heute richtigerweise Gedenk- und Erinnerungsstätte ist).
Bis zum Auerbachtunnel ging es weiter, an dem sich Mosie wegen Einhaltung seiner 10 km-Distanz verabschiedete. Madame M. and I trabten weiter durch den Wald bis zum Avusunterquerer Richtung Sprengplatz (Kampfmittelbeseitigung Polizei) und von dort aus auf Schlängelwegen, die dennoch an der ehemaligen Bezirksgärtnerei vorbei führten, zum Schlusspunkt bei exakt km 14. Was mich danach betraf, zur Dusche nur 30 Meter. Für Marion8 jedoch immerhin noch die zahlreichen Schritte zum Bus am S-Bhf Grunewald. Auf ihrer Laufuhr waren bereits 21 km eingemeißelt und das jetzt noch als Sondereinlage. Vorsicht: Es könnte heißen: Übertrainiert. Sagt man so?
Die Tour war neu und zugleich interessant.
Nächstens gibts was Anderes, außerdem ist ja eigentlich Urlauber Gert der Mann mit dem Fähnchen und nicht so ein Quereinsteiger wie ich.
Trotzdem liebe Grüße

Horst
Hotti
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 60
Registriert: 02.11.2008, 22:38

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Lauftreff-Termine 2019 | LT Bernd Hübner

Wer ist online?

0 Mitglieder