Lauftreff Berlin | Hübis-Laufforum | LT Bernd Hübner | Seit 1999!

Laufsport Berlin | BERLIN läuft | Läufer-Hauptstadt Deutschlands | Sport soll Spaß machen | Einfach hinkommen und mitmachen

Reise in die Vergangenheit nach Neukölln

Schnappschüsse und Filmchen

Reise in die Vergangenheit nach Neukölln

Beitragvon Hübi » 31.01.2024, 18:52

Reise in die Vergangenheit nach Neukölln, wo ich geboren und aufgewachsen bin.

Bild

Bild
Zum Glück sind die Rahmen gut gesichert!
Bild
Bild

Bild
Call me!

Bild
Rathaus Neukölln

Bild

Bild

Bild
Hier habe ich schwimmen gelernt!
Bild
Bild
Bild

Bild
Wildenbruchpark
Bild
Hier mit Schwester Gitti
Bild
Bild
Neuköllner Schifffahrtskanal
Bild
Bild
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 15512
Registriert: 20.12.2004, 23:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Wildenbruchstr., Harzer Str., Elbingeroder Weg, Bouchéstr.

Beitragvon Hübi » 31.01.2024, 19:56

Bild
Hier war früher die Bäckerei Gebler, wo meine Mutter als Verkäuferin gearbeitet hat

Bild
Bild
Bild
Bild
Hier wohnte ich von 1947 bis 1971
Bild
Mit Cousine Jutta, ca. 1950
Bild
Bild
Bild

Bild
Bouchéstr. vom Kiehlufer aus gesehen

Bild
Bouchéstr. mit Cousine Jutta
Bild

Bild

Bild

Bild
Hier war die Mauer nach Treptow. Am 12. August 1961 bin ich dort noch mit dem Rad lang gefahren. Morgens am Sonntag, 13. August 1961 lagen dort Stacheldraht-Rollen
Bild
Der Bürgersteig gehörte zu West-Berlin

Bild
Foto: Volkmar Scholz
Bild
Foto: Volkmar Scholz
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 15512
Registriert: 20.12.2004, 23:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Reise in die Vergangenheit nach Neukölln

Beitragvon martinxberg » 31.01.2024, 20:46

Hallo Bernd! :fon:

Herzlichen Glückwunsch zu deiner sehr schönen und gelungenen Reise in deine Vergangenheit.
Toll und Großartig!!! :klasse:

Meine Neukölln-Vita : Rollberg,Kindl- Brauerei, Burkart Ebert , Bus 4, Straßenbahn 27,47, Tasmania1900, Boddin-Schule, Kinos ohne Ende ( Stern, Rollkrug, Mercedes-Palast, Aki, Passage ....usw ) Tag- und Nachtkneipe ohne Ende, unzählige grandiose Currywurstbuden in der Karl- Marx - Das alte Hertie mit Cafehausmusiker am Nachmittag, Kaffer-Panneck, Foto Pogade, Spielwaren Bleck, Musik Bading, Karstadt Hermannpaltz, Neue Welt, Rummel Hasenheide und Zenralflughafen. Dampflokbetrieb unter der Stahlbrücke Saltykowstraße, Eisstadion, 1FC Neukölln 1895, Rathausturm und Postamt 44, und auch damals, viel soziales Elend!

Unser Kleingarten in Buckow, war meine Rettung...!
Liebe Grüße Martin
Zuletzt geändert von martinxberg am 01.02.2024, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
noworries
Benutzeravatar
martinxberg
Foren König
Foren König
 
Beiträge: 1442
Registriert: 29.08.2006, 19:27
Wohnort: Berlin - Kreuzberg

Re: Reise in die Vergangenheit nach Neukölln

Beitragvon Hübi » 31.01.2024, 20:55

Genau, genau Martin! :freu: :klasse: Deine Vita! :schaf: :winkie:

Wir waren mit unserer "Kinder-Clique" oft in der Innstr. im "Ili-Kino" und haben uns sonntags um 13:00 Uhr "Wildwest-Filme" angesehen. 2 Reihe. Da war richtig was los! :zustimm:

Im "Atlas-Kino" (Flughafenstr.) und "Globus-Kino" (Hermannstr.) bin ich oft gewesen, weil meine Oma dort als Putzfrau tätig war und ich kostenlos ins Kino durfte. In den Ferien haben mein Cousin und Icke unsere Oma unterstützt und haben die Holzklappsitze geputzt.

Harzer Str./Wildenbruchstr. fuhr die Straßenbahnlinie 6 bis Elsenstr..
Mariendorfer Weg hatte meine Oma einen Garten. Da konnte ich mit der Straßenbahnlinie 6 bequem hinfahren.
Leider musste das Gelände für einen Sportplatz geräumt werden.

Bild

Bild


In der Frauenklinik Mariendorfer Weg bin ich 1947 geboren.

Mit meinem Vater war ich in der Karl-Marx-Str. im "Aki": Wochenschau und Dick & Doof-Filme haben wir uns angesehen und nach dem Kino noch ne Currywurst.
Einen Fernseher hatten wir nicht. Im Radio habe ich "Schlager der Woche" und "Es geschah in Berlin" gehört.
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 15512
Registriert: 20.12.2004, 23:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Rütlistr., Weserstr., Hasenheide

Beitragvon Hübi » 31.01.2024, 21:14

Bild
Lohmühlenbrücke
Bild
Bild

Bild
Bild

Bild

Bild

Bild
Sportplatz Maybachufer: Bundesjugendspiele (Laufen 50 Meter, Weitsprung, Ball werfen), Fußball.
Ich war mehr der Straßenfußballer, im Elbingeroder Weg, Sackgasse ohne Autos ging es immer zur Sache.
Wenn mein Vater von der Arbeit (Feinmechaniker bei Lorenz in Tempelhof) kam, musste er mich in den 2. Stock hochtragen, weil ich nicht mehr laufen konnte.


Bild
Einfach mal abgestellt. Kann doch die BSR wegräumen!

Bild
Heute Rütli-Campus
Bild

Bild

Bild
Rütli-Schule: Praktischer Zweig = Hauptschule. Vor Schulbeginn war ich noch Pannierstr./Weserstr. als Schülerlotse im Einsatz.

Bild
Grundschule in der Weserstr.
Bild

Bild
6. Klasse 1959

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Turnvater Jahn in der Hasenheide

Bild
Liebe Grüße, Bild | Berlin-Marathon Jubilee Bild
Mobil: 0176 - 56 56 76 56
Meine Bestzeit 2:27:04 Std. beim 11. BERLIN-MARATHON 1984 :run: :throb:
Benutzeravatar
Hübi
Admin
Admin
 
Beiträge: 15512
Registriert: 20.12.2004, 23:41
Wohnort: Berlin-Zehlendorf

Re: Reise in die Vergangenheit nach Neukölln

Beitragvon Hotti » 31.01.2024, 21:55

Gratulation, lieber Bernd,

zu Deinem wahrhaft guten Rückblick in die Kinder- und Jugendzeit. Allerdings hast Du ja in Anbetracht des Alt-Neubaus für Neuköllner Verhältnisse schon in gehobener Mittelklasse gewohnt. Besonders anheimelnd hat mir das Kuss-Foto mit Kusine gefallen.

Das heutige Neukölln hat ja eine gänzlich andere Durchmischung erfahren, wie die meisten anderen Innen-Bezirke Berlins ebenso. Aber Kreuzberg und Neukölln, abgesehen von Mitte, Prenzlberg, Friedrichshain, vielleicht noch Wedding und Tiergarten, haben schon immer das Fluidum des Berliner Lebens bereichert. Dabei seien Charlottenburg, Wilmersdorf und Steglitz nicht vergessen. Wobei Spandauer eigentlich keine Berliner sind, wie jeder weiß. Also sei stolz auf Deine bodenständige Herkunft, auch wenn Du heute im bürgerlichen Zehlendorf etwas frischere Luft genießen kannst.

Hotti

von Hause aus geborener Reinickendorfer (also Uralt-Berliner von janz weit draußen), der immer wieder wie Du die wirklich echte Berliner Luft schnuppern muss.
Hotti
Foren Held
Foren Held
 
Beiträge: 378
Registriert: 02.11.2008, 21:38



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Fotos und Videos

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron